Klinikum Barnim Werner Forßmann Krankenhaus

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Medizinische Klinik III Kardiologie, Angiologie, Pneumologie,

Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü

Medizinische Klinik III

Kardiologie, Angiologie, Pneumologie

Die Klinik
Das Team
Leistungen
Ambulanzen

Klinikflyer

Flyer der Elektrophysiologie 

<<Deutsche Herzstiftung>>

Die Klinik verfügt über 40 stationäre Betten. In der Medizinischen Klinik III werden Patienten mit Herzkrankheiten aller Art (Kardiologie), sämtlichen Gefäßkrankheiten (Angiologie), Erkrankungen der Lunge und der Bronchien (Pneumologie) behandelt.

Beschreibung der Klinik

Herzkatheder Labor

Die Medizinische Klinik III vertritt als Schwerpunkte die Subspezialitäten Kardiologie einschließlich Elektrophysiologie, Angiologie, Pneumologie.

Neben allen Möglichkeiten der Akutversorgung und der nachfolgenden Behandlung besitzt die Klinik eine umfangreiche diagnostische und therapeutische Ausstattung, die vom Herzkatheter- und Elektrophysiologie-Messplatz über die Echokardiographie bis zum Belastungs-Elektrokardiogramm reicht. Speziell für Patienten mit Herzrhythmusstörungen können elektrophysiologische Untersuchungen und Ablationen durchgeführt werden. Für Patienten, die Medikamentenumstellungen bei Herzrhythmusstörungen benötigen, stehen 12 Telemetrieplätze zur Verfügung. Als Zentrum für Herzrhythmusstörungen werden alle Typen von Herzschrittmachern und AICDs (Geräte zur Behandlung eines zu langsamen oder zu schnellen Herzschlages mit Schockgabe in lebensbedrohlichen Situationen) implantiert.

Das Team

Dr. med. Stefan Hoffmann

Chefarzt:
Dr. med. Stefan Hoffmann
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Sekretariat:
Frau Karnstedt
Tel.: 03334 69-2351
Fax: 03334 69-2326
E-Mail: med3(at)klinikum-barnim.de

Frau Örsi (Abt. Elektrophysiologie)
Tel.: 03334 69-2486
Fax: 0333469-1923
E-Mail: birgit.oersi(at)klinikum-barnim.de

Leiter Elektrophysiologie
Dr. med. O. Gunkel
Tel.: 03334 69-1596/1839
Fax: 03334 69-1923

Oberärzte:
Dr. med. Kerstin Hahlweg
Dr. med. Manuel Costa
Dr. med. Bernhard Pilz
und weitere Fach- und Assistenzärzte

Frau Thea Hahnemann
Fachärztin Innere Medizin SP Kardiologie

Leitende Funktionsschwester:
Frau Cordula Randt

EKG-Hotline:
Fax: 03334 69-2326

Stationsleitung Station 3 :
Stationspflegerin Elke Manth

Station 3:
Tel.: 03334 69-2285
Fax: 03334 69-2297
E-Mail: med3(at)klinikum-barnim.de

Visite Station 15
Visite Station 15

Die Leistungen

Kardiologie
Nichtinvasive Diagnostik 

  • Ergometrie
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Oxy-Ergometrie
  • 24-h-Speicher-EKG
  • 24-h-Blutdruckmessung
  • Echokardiographie
  • Transoesophageale Echokardiographie
  • Stressechokardiographie
  • Kontrolle nach Herzschrittmacherimplantation
  • Kontrolle nach Implantation eines automatischen Kardioverters und Defibrillators, aller Systeme
  • Kardio-MRT in Zusammenarbeit mit der Radiologie
  • externer Ereignisrekorder

Invasive Diagnostik-diagnostische Verfahren

  • Rechts- und Linksherzkatheterisierung einschließlich
    Digitaler Subtraktionsangiographie (DSA) und Rotationsangiographie
  • Koronarangiographie und Ventrikulographie
  • Intravaskulärer Ultraschall (IVUS)
  • Intrakoronare Messung der fraktionellen Flußreserve (FFR)
  • Herzmuskelbiopsie
  • Rechtsherzkatheter mit ergometrischer Belastung
  • Thermodilution
  • Elektrophysiologische Untersuchung (Flyer)
EKG
EKG

Invasive therapeutische Verfahren

  • Ballondilation (PTCA)
  • Therapie mit beschichteten Ballons (drug-eluting Ballon)
    Stentimplantation
  • Interventionelle Therpie komplexer Koronarbefunde incl.:

    • Hauptstamm-Stenting unter IVUS-Kontrolle
    • Antegrade sowie retrograde Rekanalisation chronischer Verschlüsse (CTO)

  • Rotationsangioplastie
    • Thrombektomie manuell und maschinell
    • Septalastverödung bei HOCM
    • Valvuloplastie
    • Interventioneller Verschluss bei persistierendem Foramen Ovale (PFO)
    • Interventioneller Verschluss bei Vorhofseptumdefekt (ASD)
    • Interventioneller Verschluss des linken Vorhofsohres bei Vorhofflimmern
    • Intraaortale Gegenpulsation (IABP)
    • Schrittmacherimplantation (Ein-, Zwei- und Dreikammer-Stimulation)
    • Resynchronisationstherapie
    • ICD-Implantation
    • Ablationen von Herzrhythmusstörungen (Ventrikuläre Tachykardien, supraventriküläre Tachykardien, Vorhofflimmern,Vorhofflattern,AV-Reentrytachykardien,WPW,)

Angiologie

  • invasive Diagnostik
  • Gefäßdoppleruntersuchungen
  • Laufband, Gehstreckenbestimmung, Knöchel-, Armindex

Die kardiochirurgische Notfallversorgung ist in Kooperation mit der Klinik für Herzchirurgie am Herzzentrum Brandenburg, Bernau (Chefarzt Prof. Dr. med. Johannes Albes) ebenfalls rund um die Uhr gewährleistet.


 

Pneumologische Schwerpunkte

Bronchoskopien mit Lavage und Biopsie (Spülung und Gewebsentnahme), die Lungenfunktionsdiagnostik, Schlafapnoe: Diagnostik und die nicht-invasive Beatmung zählen zu den pneumologischen Schwerpunkten.
Die Wachstation mit 10 internistischen Betten, die neben einer ebenfalls interdisziplinären Intensivstation geführt wird, bietet verschiedene intensivmedizinische Verfahren an. Hierzu zählen maschinengesteuerte Hämofiltrationsverfahren bei Nierenversagen und Hämoperfusionen bei Intoxikationen, die passagere Schrittmacheranlage, die invasive Kreislaufüberwachung und invasive Therapiesteuerung sowie die intraaortale Ballonpulsation (IABP, zur Kreislaufunterstützung bei Pumpschwäche des Herzens) und nicht-invasive Beatmungen. Invasive Beatmungen werden in enger Kooperation durch die Anästhesiologie durchgeführt.

bei der Untersuchung
bei der Untersuchung

Notfallherzkatheteruntersuchungen mit Ballondilatation, Notfallgastroskopien und -interventionen sowie Notfallbronchoskopien sind im 24 Stunden-Dienst verfügbar. Alle internistisch-intensivmedizinischen Problemstellungen können in Kooperation mit den Kollegen der anderen Medizinischen Kliniken und weiteren Fachabteilungen behandelt werden. Des Weiteren erfolgt die schwerpunktmäßige Therapie des akuten Myokardinfarktes (Herzinfarktes) mit Anwendung der medikamentösen- und interventionellen Verfahren.

Unsere Intensivmedizin erfüllt die Anforderungen für den neuen Weiterbildungsgang "Spezielle Internistische Intensivmedizin". Die Intensivstation ist assistenzärztlich 24 Stunden täglich besetzt. Die Ausbildung der Assistenzärzte orientiert sich an einem umfangreichen Ausbildungsplan.

Ambulanzen

Schrittmacherambulanz                        
Montag-Freitag: 13:00 -15:00 Uhr
Tel.: 03334 69-1895

Gefäß-Sprechstunde
Dienstag 13:00 - 15:00 Uhr
(nach Terminvereinbarung)
Haus 7, Ebene 2, EKG-Abteilung
Terminvereinbarung:
Tel.: 03334 69-1895 (EKG)
Tel.: 03334 69-1549 (Gefäßassistent)
Tel.: 03334 69-2351(Sekretariat MK III)

Privatsprechstunde des Chefarztes
Terminvereinbarung über Telefon: 03334 69-2351