MSZ Uckermark gGmbH Krankenhaus Angermünde

Ein Unternehmen der GLG mbH Gesellschaft für Leben und Gesundheit

MSZ Uckermark gGmbH Krankenhaus Angermünde

Suchtmedizinische Station

Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü

Suchtmedizinische Station

auf der Suchtmedizinischen Station
auf der Suchtmedizinischen Station

Leistungsspektrum

Auf der Suchtmedizinischen Station 4 mit 18 Betten werden Patienten mit

  • Alkohol-,
  • Medikamenten-,
  • Drogenproblemen- und Spielsucht  behandelt.

Das Behandlungsangebot beinhaltet neben der rein körperlichen Entgiftung Kriseninterventionsbehandlungen sowie qualifizierte Entzugsbehandlungen. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Angebote für chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke.
Nach Abschluss der regelmäßig durchgeführten scoregestützten Entzugsbehandlung werden die Patienten in das stationäre Behandlungsprogramm integriert. Die einzelnen Therapiebausteine werden im Wochenplan der Station 4 ersichtlich.Seit 2009 setzen wir zusätzlich die NADA-Ohrakupunktur ein.
Die Implementierung einer eigenen Suchtberatungsstelle in das ganzheitliche Behandlungskonzept, also die Vernetzung von stationärer und ambulanter Suchtmedizin ist ein brandenburgweit bislang einzigartiges Modell.
Die Kette der suchtmedizinischen Versorgungsangebote wird unter dem Dach des MSZ Angermünde durch ein Wohnheim für chronisch mehrfach geschädigte alkoholabhängige Menschen in der Wohnstätte in Criewen vervollständigt.

Wochenplan der Station 4
Stationsregeln


Kontakt

Oberarzt:
Eick Fritzsche
Facharzt für Psychiatrie
E-Mail:eick.fritzsche(at)krankenhaus-angermuende.de

Stationsleitung Pflege
Frau Melanie Pioch
Tel.: 03331 271-249