GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Ein Unternehmen der Landkreise Barnim, Uckermark und der Stadt Eberswalde

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Angermünder Institut für Suchttherapie und Suchtmedizin

Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü

AISS (Anerkennung der DRV)

Angermünder Institut für Suchttherapie und Suchtmedizin 
       
in der Medizinisch-Soziales Zentrum Uckermark gGmbH                 

Rudolf-Breitscheid-Straße 37
16278 Angermünde
Tel.: 0176 35 777189
Lehrgangskoordination:Dipl. Psych. Undine Gawronski, 
E-Mail: aiss(at)krankenhaus-angermuende.de

Leitung des AISS und der Weiterbildung Suchtmedizin:
Priv.-Doz. Dr. med. Gudrun Richter
Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Leitung der Weiterbildung Suchttherapie:
Dr. rer. nat. Yvonne Jessica Kulbartz-Klatt, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin DVT

Der Wissenschaftliche Beirat:
Dr. med. Winfried Bertram, Coburg
Prof. Dr. med. Dr. phil. Andreas Heinz, Berlin
Prof. Dr. rer. nat. Johannes Lindenmeyer, Lindow
Prof. Dr. med. Ulrich Schwantes, Berlin
Dr. phil. Clemens Veltrup, Lübeck
Dr. Jürgen Hein, Prenzlau
Herbert Ziegler, Bonn

Das AISS Angermünder Institut für Suchttherapie und Suchtmedizin wurde im April 2000 gegründet. Träger ist die Medizinisch-Soziales Zentrum Uckermark gGmbH.

Folgende Weiterbildungen werden angeboten:

1. Weiterbildung zum/zur Suchttherapeut/in (anerkannt und rezertifiziert im Januar 2017)

Seit 1992 zunächst im Rahmen der GAD Gesellschaft gegen Alkohol- und Drogengefahren e.V.(Leitung Frau DP Dr.  phil. Ilona Stoiber) und später unter AISS von Dr. rer. nat. Yvonne Jessica Kulbartz-Klatt, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin DVT geleitet.
Diese Weiterbildung ist von den Leistungsträgern für Suchttherapie vom Verband Deutscher Rentenversicherungsträger, jetzt Deutsche Rentenversicherung Bund: "anerkannt seit Januar 2017".
nächster Kursbeginn: 2017


2. "Suchtmedizinische Grundversorgung" für Ärzte,
als Voraussetzung für die Zusatzweiterbildung „Suchtmedizin“,
in Zusammenarbeit mit der Akademie für ärztliche Fortbildung der Landesärztekammer Brandenburg und der Suchtakademie Berlin-Brandenburg e.V. (http://www.suchtakademie.de).

Leitung:  PD Dr. med. Gudrun Richter, Angermünde
              Dr. med. Jürgen Hein (Prenzlau)


 

 

Weiterbildung zum/zur Suchttherapeut/in

Weiterbildung zum/zur Suchttherapeut/in
-verhaltenstherapeutisch orientiert-
vom Verband Deutscher Rentenversicherungsträger
(jetzt Deutsche Rentenversicherung Bund )
anerkannt und rezertifiziert im Januar 2017
(Geprüfte Weiterbildung)

Inhalte der Weiterbildung:
206 Stunden Theorie und Methodenvermittlung
200 Stunden Anwendung und Selbsterfahrung
200 Stunden Fallarbeit und Supervision
200 Stunden nicht angeleitete ergänzende Veranstaltungen

Struktur der Weiterbildung:
9 Intensivblöcke über je 5 Tage (Sonntag - Donnerstag)
8 "Experten Workshops" (jeweils im Anschluss an den Intensivblock)
Supervision an Wochenenden
schriftliche und mündliche Aufgaben
3 dokumentierte Praxisfälle
Hospitation
"regionale Arbeitsgruppen"
schriftliche und mündliche Prüfung

Dauer: 3 Jahre

Teilnehmerkreis:
Diplom-Sozialarbeiter/innen/
Diplom-Sozialpädagogen/innen / B.A. Soziale Arbeit
Diplom-Psychologen/innen / konsekutiver Master in Psychologie (mit Berechtigung zum psychologischen Psychotherapeuten
Ärzte/Ärztinnen

Ort der Weiterbildung:
EC Begegnungs- und Bildungsstätte
Schleusenstraße 50
15569 Woltersdorf
Telefon: 0 33 62 / 779 490

Kosten: 6.800 Euro (zzgl. Anmelde- und Prüfungsgebühr)

Nächster Kursbeginn: 2017 

Anmeldungen an die Geschäftsstelle des AISS fortlaufend möglich:
Rudolf - Breitscheid - Straße 37
16278 Angermünde

Vorlage Anmeldungsformular - Kurs A
Vorlage Fragebogen - Kurs A

Fortbildung Suchtmedizinische Grundversorgung

gemäß Weiterbildungsordnung der LÄKB in Zusammenarbeit mit dem AISS und der Suchtakademie Berlin-Brandenburg e.V.

50 Stunden Weiterbildungskurs gemäß Weiterbildungsordnung der LÄKB. Der Kurs gliedert sich in 3 Blöcke:

  • Block I - Alkohol, Nikotin und Versorgungssystem
    Termin: 13./14. Oktober 2017 in Potsdam
  • Block II - Drogen- und Medikamentenabhängigkeit, Substitutionstherapie, Notfälle, Toxikologie, Gesetzliche Grundlagen
    Termin:10./11. November  2017 in Potsdam
  • Block III -  Motivational Interviewing
    Termin:01/02. Dezember 2017 in Potsdam

Teilnehmergebühr: 230 €/Block
Fortbildungspunkte:
Block I - 16 Punkte der Kategorie H
Block II - 17 Punkte der Kategorie H
Block III - 17 Punkte der Kategorie H

Ort: Landesärztekammer Brandenburg
        Geschäftsstelle Potsdam
        Pappelallee 5
        14469 Potsdam

Auskünfte und Anmeldung: über LÄK BB, www.laekb.de
email: akademie(at)laekb.de

Wissenschaftliche Leitung:
Block I und Block II : PD Dr. G. Richter, Dr. med. J. Hein
Block III: Dipl.-Psych. Dr. phil. C. Veltrup, PD Dr. G. Richter